Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Essen

BUND beim Runden UmweltTisch Essen (RUTE)

Der Runde UmweltTisch Essen (RUTE) ist eine Arbeitsgemeinschaft vieler Initiativen und Verbände, die sich mit Blick auf eine nachhaltige Stadtentwicklung im Umwelt- und Naturschutz engagieren. Der RUTE ist überparteilich, aber parteiisch in der Sache.

Der RUTE wurde unter der Leitung von Dr. Horst Pomp 1993 gegründet um die Arbeit der Verbände besser abzustimmen, sie von Fall zu Fall zu bündeln und durch eine übergreifende Öffentlichkeitsarbeit die Belange der Umwelt besser zu kommunizieren.

Der Runde UmweltTisch Essen sieht seine Aufgabe im Wesentlichen darin, einerseits einer zügellosen und unkontrollierten Wachstumspolitik vor allem im Bereich des Verkehrs- und Bauwesens Einhalt zu gebieten, andererseits konstruktiv Alternativen mit dem Blick auf eine ökologische Gesamtausrichtung in der Stadtentwicklung aufzuzeigen.

Dem Rute schließen sich immer wieder neue Gruppierungen an und geben neue Impulse geben. Thematische Schwerpunkte sind demzufolge breit gestreut von nachhaltiger Mobilität über Energie und Umweltplanung zur Flächennutzung, Stadtentwicklung und Grün

Der BUND zählt zu den Gründungsmitgliedern des RUTE und wird seit vielen Jahren durch das Vorstandsmitglied Klaus Franzke und durch Georg Nesselhauf, unseren Delegierten in der BUND-Regionalversammlung und im Beirat bei der Unteren Naturschutzbehörde vertreten. Georg Nesselhauf ist seit Anfang 2019 Sprecher des RUTE.

BUND-Bestellkorb