BUND-Kreisgruppe Essen

„Die Sense als kulturhistorisches Werkzeug wird wieder modern“, so Ralf Benner vom BUND Essen. Damit das Arbeiten damit auch Spaß macht, muss ein Sensenblatt aber scharf sein. Wie und mit welchen Geräten man ein Sensenblatt wieder richtig scharf bekommt, vermittelt der Kurs, den der BUND Essen in Zusammenarbeit mit der Schule Natur am 9. Oktober im Grugapark anbietet.

Jede/r kann sein/ihr eigenes Sensenblatt mitbringen oder bekommt eine Sense gestellt. Nach einer kurzen Einführung durch den zertifizierten Sensenlehrer Ralf Benner kann dann am eigenen Dengelplatz im wahrsten Sinne des Wortes Hand angelegt werden. Am Ende des ca. dreistündigen Kurses stehen nicht nur das richtig scharfe Sensenblatt, sondern auch das Wissen und die Fertigkeit, ein solches zustande zu bringen. Kaffee & Kuchen sind incl., denn so richtig Spaß machen das Lernen und der Austausch ja hauptsächlich in der Gruppe.

„Der Kurs passt sehr gut zum Parkentwicklungskonzept 2029 des Grugaparks, das im Mai vom Rat der Stadt Essen beschlossen wurde. Der Grugapark will Präsentationsplattform für Klimafragen werden – dazu gehören auch Projekte wie Blühwiesen oder ein Klimagarten. Die Förderung der Artenvielfalt stehen bei diesen Projekten im Mittelpunkt“, sagt Dr. Verena Schmidt-Eichholz von Schule Natur. „Genau diese Initialzündung für eine Flächenaufwertung brauchen wir im Zeitalter des massiven Artensterbens über unsere städtischen Modellprojekte hinaus auf vielen Grünflächen“, so Martin Kaiser vom BUND. „Wild ist das neue Schön“, heißt denn auch der Slogan, unter dem Grün und Gruga und der BUND eine intensive Zusammenarbeit vereinbart haben, die mit dem Blühwiesenprojekt auf dem Terrassenfriedhof ihren Anfang nahm. Die Sense wird die maschinelle Pflege auf größeren Flächen nicht ersetzen können, sie steht aber symbolisch für das veränderte Bewusstsein und den Weg in einen naturnäheren Umgang mit unseren Grünflächen.

Aber am 9. Oktober darf jetzt erstmal mit aller Konzentration gedengelt werden, denn wie heißt das Sprichwort: Wer beim Dengeln schläft, wacht beim Sensen auf“.

Dengelkurs mit Sensenlehrer Ralf Benner

Wann: 9. Oktober 2022 - 10.00 bis ca. 13.00 Uhr

Wo: Grugapark - Schule Natur

Kosten: 30,00 € Kursgebühr, Bereitstellung von Sense, Dengelwerkzeug und Arbeitsplatz

Anmeldungen unter: martin.kaiser(at)bund-essen.de

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

09. Oktober 2022

Enddatum:

09. Oktober 2022

Uhrzeit:

10.00 bis ca. 13.00 Uhr

Ort:

Grugapark - Schule Natur

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen

Veranstalter:

BUND Essen und Schule Natur