Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Essen

Eine neue Art der grafischen Darstellung der durchschnittlichen Temperaturen hat das National Centre for Atmospheric Science der Universität von Reading (England) erstellt. Kurzgefasst: Die Welt wird rot.

Noch immer gibt es Menschen, die nicht daran glauben, dass es einen Klimawandelt gibt. Die Grafik der Universität von Reading wird vermutlich auch niemanden eines Besseren belehren. Aber für die nicht Unbelehrbaren reicht ein Blick. Der Klimawandel ist da!

Den Anstieg der Durchschnittstemperaturen in Deutschland zwischen 1881 und 2018 zeigt anschaulich die nachfolgende Grafik (jeder Streifen steht für ein Jahr). Wer es immer noch nicht glaubt ist … nach ja jedenfalls nicht mit Vernunft gesegnet.

Die entsprechende Website wirft übrigens ähnliche Grafiken auf der Basis von Daten die unter anderem Berkeley Earth, NOAA, UK Met Office, MeteoSwiss und Deutscher Wetterdienst liefern, auch für andere Gegenden und die ganze Erde aus.

In diesem Zusammenhang sei allen die aufschlussreiche Hintergrundreportage von Correctiv zu Aktivitäten des Heartland-Instituts und der Klimaleugner-Vereinigung EIKE empfohlen. Der Hintergrundbericht und die Story.

BUND-Bestellkorb