BUND-Kreisgruppe Essen

Umweltliteratur für wenig Geld

Wer nichts weiß, muss alles glauben!

Das Internet bietet doch alle Informationen? Und das kostenlos? Wer sich fundiert informieren will oder wer auch nur geneigt ist, mal einen etwas anderen Standpunkt präsentiert zu bekommen, kann schnell viel Geld loswerden. Mit einem ausgewählten Angebot meist aktueller Literatur in Sonderausgaben bieten die Bundeszentrale für politische Bildung und die Landeszentrale für politische Bildung NRW auch im Umweltbereich eine kostengünstige – aber nicht kostenlose - Quelle für umwelt- und gesellschaftsbezogene Sachliteratur.

In NRW können pro Jahr 6 Bücher zum Gesamtpreis von 12 € bestellt werden. Im Angebot derzeit (Dezember 2018) unter anderem:

  • Tomaten - Die wahre Identität unseres Frischgemüses (2017) von Annemieke Hendriks

  • Gemeinwohl-Ökonomie von Christian Felber aus dem Jahr 2012, aber noch lange nicht überholt

  • Atlas der Umweltmigration (2017) von Dina Ionesco, Daria Mokhnacheva, François Gemenne

  • Der leise Atem der Zukunft vom Aufstieg nachhaltiger Werte in Zeiten der Krise von Ulrich Grober (das Buch von 2016, in dem der Song „Break on Through – to the other side“ von den Doors eine ganz neue Bedeutung erhält)

Das Angebot der Bundeszentrale ist sehr viel umfangreicher– allerdings sind manche Titel schnell nicht mehr erhältlich. Die Bücher kosten zwischen 1,50 € und 7,00 € (meist für besonders dicke oder illustrierte Werke). Der Standardpreis liegt bei 4,50 €.

Erhältlich sind derzeit u.a.:

  • Nachhaltigkeit von Iris Pufé

  • Leute machen Kleider - Eine Reise durch die globale Textilindustrie von Imke Müller-Hellmann

  • Wasser - Knappheit, Klimawandel, Welternährung von Dieter Gerten

  • Utopien für Realisten - Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen von Rutger Bregman

  • Klimapolitik - Ziele, Konflikte, Lösungen von Ottmar Edenhofer / Michael Jakob

  • Das Ozeanbuch - Über die Bedrohung der Meere von Esther Gonstalla

  • Freiheit verteidigen - Wie wir den Kampf um die offene Gesellschaft gewinnen von Ralf Fücks

  • Ökoroutine - Damit wir tun, was wir für richtig halten von Michael Kopatz

  • Das Ende der Natur - Die Landwirtschaft und das stille Sterben vor unserer Haustür von Susanne Dohrn

Die Zeitungsbeilage „Aus Politik und Zeitgeschichte“ (APuZ) gibt es digital wie auch gedruckt kostenlos (als pdf und epub) in einem Umfang von meist 48 Seiten. Einige Themen aus den letzten Monaten: Müll, Klima, Essen, Meere und Ozeane, Wald und Stadt.

 

BUND-Bestellkorb