BUND-Kreisgruppe Essen

Aktuelle Umweltliteratur für wenig Geld - Teil 2

Wer nichts weiß, muss alles glauben!

Das Internet bietet doch alle Informationen? Und das kostenlos? Wer sich fundiert informieren will oder wer auch nur geneigt ist, mal einen etwas anderen Standpunkt präsentiert zu bekommen, kann schnell viel Geld loswerden. Mit einem ausgewählten Angebot meist aktueller Literatur in Sonderausgaben bieten die Bundeszentrale für politische Bildung und die Landeszentrale für politische Bildung NRW auch im Umweltbereich eine kostengünstige – aber nicht kostenlose - Quelle für umwelt- und gesellschaftsbezogene Sachliteratur.

Nunmehr ist der neue Veröffentlichungskatalog der Landeszentrale in den Briefkästen gelandet. NRW-Bürger können pro Jahr sechs Bücher zum Gesamtpreis von 12 € bestellt werden. Im Angebot derzeit (Juni 2020) unter anderem:

  • Die Donut-Ökonomie - Endlich ein Wirtschaftsmodell, das den Planeten nicht zerstört (2019) von Kate Raworth - eine Rezension des BUND Essen finden sie hier.
  • Der Klimawandel - Diagnose, Prognose, Therapie (2019) von Stefan Rahmstorf, Hans-Joachim Schellnhuber
  • Klimahelden - Von Goldsammlerinnen und Meeresputzern (2019) von Hanna Schott (für Kinder ab 9 Jahren)
  • Endspiel - Wie wir das Schicksal der tropischen Regenwälder noch wenden können (2015) von Claude Martin
  • Preis des Profits - Wir müssen den Kapitalismus vor sich selbst retten! (2019) vom Nobelpreisträger Joseph Stiglitz
  • Argumente gegen Parolen und Populismus (2016) von Klaus-Peter Hufer

Auch als Download erhältlich ist für Menschen ab 14 Jahren das Buch „Kommunalpolitik in meiner Stadt“ von Caroline E. Heil, Andreas Kost und Bettina Schmitt. Eine sicherlich recht hilfreiche Vorbereitung auf die anstehende Kommunalwahl 2020.

BUND-Bestellkorb